Herkunft

Ehemalige CSSR, wird auch Böhmischer Terrier genannt, relativ „neue Rasse“, entstanden aus Scottish- u. Sealyham Terrier;
FCI-Anerkennung seit 1962

Wesensart

Leicht erziehbarer, intelligenter Terrier

Verwendung

Bauhund für die Fuchsjagd, jedoch auch als angenehmer Haushund zu halten.

Pflege

ca. alle 6-8 Wochen scheren, längere Behaarung an Bart, Läufen und Bauch bleiben stehen.

Rassekennzeichen

Mittellanger Terrier auf kurzen Läufen, mit unkupierter, herabhängender Rute, die nicht zu hoch angesetzt ist. Schmaler Kopf, geringer Stirnabsatz, kräftiger Fang, mit-
telgroße Augen, je nach Fellfarbe dunkelbraun bis dunkel- bernsteinfarben; mittelgroße, herabhängende Ohren, mittellanger, kräftiger Hals, obere Rückenlinie ist nicht ganz gerade, da Lendenpartie leicht gewölbt ist.
Fellfarben: Graublau oder helles Kaffeebraun, erlaubt sind gelbe, graue u. weiße Abzeichen bis max.20% der gesamten Körperoberfläche. Seidige Haartextur, eng am Körper anliegend, dicht, weich und gewellt bis lockig.
Schulterhöhe:  27-30 cm
Gewicht:           6-9 kg

Besonderheiten

Leichtführiger Hund, guter Kamerad für Kinder

Lebenserwartung

Ca. 10-12 Jahre